Regeln

Benutzungsregeln der BoulderGARAGE

  • Vor der erstmaligen Benutzung der Boulderwand müssen die Hallenordnung und die Kletterregeln durchgelesen und mittels Unterschrift die Einverständnis erklärt werden.
  • Jeder Abobesitzer erhält einen Chip (Kaution) der nicht an eine zweite Person weitergegeben werden darf. Für Personen ohne Abo besteht die Möglichkeit eines Einzeleintrittes.
  • Personen mit Einzeleintritten (ohne Chip) müssen sich in die aufgelegte Liste eintragen und das Geld in die Kasse einwerfen.
  • Grundsätzlich kann die Boulderwand von den Kletterern innerhalb des Zeitraumes von 6.00 bis 22.00 Uhr benutzt werden.
  • Der Letzte, der den Boulderraum verlässt, ist verantwortlich, dass alle Lichter gelöscht, Heizung und Musik ausgeschaltet sind und die Türen abgeschlossen werden.
  • Der Boulderraum und die sanitären  Anlagen sollen sauber bleiben! Keinen Müll hinterlassen!  Grundsätzlich ordentlich verlassen werden.
  • Im Boulderraum herrscht Rauch und Alkoholverbot – Essen und Trinken auf der Matte ist nicht erlaubt.
  • Kinder unter 14 Jahren dürfen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen klettern.
  • Der Zutritt zum Kletterraum erfolgt auf eigene Gefahr, das beim Klettersport bestehende Unfall und Verletzungsrisiko trägt der Boulderer selbst.
  • Für Garderobe und Wertsachen wird keine Haftung übernommen.
  • Bei Verstößen gegen die Benutzungsregeln kann es zu einem Entzug der Zugangserlaubnis kommen – Kontrollen sind jederzeit möglich

 

Kletterregeln

Klettern erfordert ein hohes Maß an Umsicht und Eigenverantwortlichkeit. Das Klettern und der Aufenthalt im Kletterbereich erfolgen auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.

Folgende Regeln sollten immer beachtet werden:

  • Nicht übereinander klettern
  • Beim Klettern bzw. Bouldern wegen Gefahr eines unkontrollierten rückseitigen Aufprallens auf die Matte, einen anderen Kletterer bzw. Kletterwandteil unbedingt spotten (Ein Partner sichert den Sturzraum ab – bzw. verhindert durch Abfangen mit den Händen ein unkontrolliertes Aufschlagen)
  • Klettern nur mit Kletterschuhen (barfuß oder mit Straßenschuhen nicht erlaubt)
  • Künstliche Klettergriffe können sich jederzeit unvorhersehbar lockern oder brechen und dadurch den Kletternden und andere Personen verletzen und gefährden (Lockere Griffe sind umgehend mit dem bereitliegenden Schlüssel wieder festzuziehen)
  • Aus Gründen der Staubentwicklung kein Bouldern mit Chalkbags am Körper
  • Bekleidung und sonstige Gegenstände dürfen während des Boulderns nicht auf den Matten abgelegt werden
  • Bitte auf der Matte nicht essen und trinken